Die besten Wachhunderassen

Es gibt viele Gründe, einen Hund mitzunehmen. Einer davon ist, einen Hund als Wachhund mitzunehmen. Natürlich sind nicht alle Hunde als Wachhund geeignet. Einige Hunderassen sind wirklich exzellent und andere Rassen können ihre Eier nicht hineinlegen. Hier ist eine klare Übersicht über die Hunderassen, die als Wachhund am besten funktionieren.

Wachhunde

Nachfolgend finden Sie eine Liste der besten Wachhunderassen. Ein Watchdog verhindert, dass jemand ohne Erlaubnis zu Ihrer Site kommt. Ein guter Wachhund sieht einschüchternd aus und sollte so aussehen, als ob er jemanden verletzen könnte. Ein braver Wachhund wird natürlich nie richtig angreifen. Wachhunde sind rein zu erschrecken. Ein Wachhund ist eine der besten Möglichkeiten, um Ihr Zuhause zu schützen.

Rottweiler

Der Rottweiler ist eine berüchtigte Hunderasse und wird aufgrund seines Aussehens oft mit einem aggressiven Hund in Verbindung gebracht. Dieses Bild des Hundes ist überhaupt nicht korrekt, es sind oft zuverlässige, selbstbewusste, süße, ruhige und mutige Hunde. Der Rottweiler ist sehr schützend gegenüber seinen Besitzern, was ein schönes Merkmal ist. Dieser Hund ist von Natur aus wachsam und macht ihn in Kombination mit seiner Kraft und Ausdauer zu einem großartigen Wachhund. Menschen haben oft Angst vor dem Aussehen, was eine Wachhand gut gebrauchen kann. Sein territorialer Antrieb für sein Haus und seine Familie macht ihn zu einer der besten Rassen für einen Wachhund. Fremden gegenüber kann er misstrauisch sein, aber sobald er die Zustimmung seiner Besitzer erhält, sollte dies in Ordnung sein. Sie können gegenüber anderen Hunden sehr aggressiv sein, aber wenn Sie in der Welpenzeit gute Kontakte knüpfen, sollte dies in Ordnung sein. Sie sind leicht zu trainieren und verstehen daher schnell, was von ihnen erwartet wird.

Dobermann

Der Dobermann ist als Wachhund gezüchtet und verfügt daher über alle Eigenschaften, die ein Wachhund haben muss. Der Dobermann ist auch ein freundlicher und stabiler Familienhund, der sich aber immer noch als Wachhund auszeichnet. Der Hund ist gehorsam und ein treuer Freund. Es ist kein Hund, den man draußen anketten kann, aber er braucht Aufmerksamkeit und Liebe von Menschen. Wegen der hohen Intelligenz des Hundes wird auch gesagt, dass es der Hund mit dem menschlichen Gehirn ist. Das macht sie perfekt zum Trainieren. Sie müssen stark in Ihren Schuhen sein und die Rolle des Führers richtig erfüllen, andernfalls können sie diese Rolle schnell übernehmen. Der Hund ist nicht nur ein Familienhund und ein Wachhund, sondern kann auch als Sporthund, Therapiehund, Blindenhund und Polizeihund eingesetzt werden. Es ist daher eine sehr vielseitige Sorte. Sie sind aktive Hunde, die keine Angst kennen und immer motiviert sind, Dinge zu tun. Wenn sie als Wachhund eingesetzt werden, muss berücksichtigt werden, dass sie Regen wirklich nicht mögen. Sie können es nicht erwarten, aber sie sind echte Kuschelhunde. Sie lieben Kinder, sind sehr beschützerisch. Alles in allem sind sie perfekte Wachhunde, die einen süßen Besitzer brauchen, der viel Zeit und Aufmerksamkeit schenken kann. Der Chef muss zuversichtlich sein und wissen, was er will, damit er die Kontrolle über den Hund behalten kann.

Deutscher Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund ist ein treuer, frecher und mutiger Hund. Sein Selbstbewusstsein und sein Mangel an Angst sind nützliche Eigenschaften. Er wird nicht schnell zurückschrecken und weitermachen, bis seine Aufgabe erledigt ist. Es ist ein intelligenter und übersichtlicher Zug. Aufgrund seiner Intelligenz und seines Mutes ist er der Polizeihund Nummer eins. Es ist ein Hund, der von Natur aus wachsam ist und sein Zuhause und seine Familie schützt. Dies macht ihn perfekt als Wachhund. Sie müssen sicherstellen, dass Sie deutlich machen, dass Sie der Chef sind. Es ist eine sehr dominante Rasse und wenn er keinen klaren Anführer hat, wird er die Aufgabe übernehmen. Er kann zu schützend und territorial werden, daher muss dies wirklich überwacht werden. Der Deutsche Schäferhund eignet sich hervorragend als Wachhund.

Malinois

Der Malinois-Hirte ist ein schnell lernender und leicht zu trainierender Hund. Er ist hyperaktiv und arbeitet gerne. Als Familienhund ist er nur für sehr aktive Familien geeignet, die mit seinem hohen Tempo problemlos mithalten können. Der Mechelen-Hirte wird nur glücklich sein, wenn er täglich viel Bewegung bekommt und auch geistig angeregt wird. Sie eignen sich als Wachhund und eignen sich auch sehr gut für die verschiedenen Hundesportarten. Es ist ihnen egal, was sie tun, solange sie etwas zu tun haben. Es ist sehr wichtig, dass sie beschäftigt sind, zum Beispiel als Wachhund. Ein umzäunter Bereich, in dem sie zuschauen und herumlaufen dürfen, ist das perfekte Wohnumfeld für sie. Natürlich brauchen sie auch die Liebe der Menschen. Er ist sehr nett und liebevoll zu seiner eigenen Familie, aber er ist Fremden gegenüber sehr zurückhaltend.

Video: Die besten Wachhunde der Welt. Galileo. ProSieben (Dezember 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar