Bekämpfung von Blattläusen mit Seifenwasser

Leiden Sie an Blattläusen? Es gibt eine Reihe von Optionen zur Bekämpfung dieses Schädlings. Im Handel kann man Gift bekommen, mit dem sie zerstört werden können. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen natürlichen Feind der Blattlaus wie den Marienkäfer zur Arbeit zu bringen. Was auch gut funktioniert, ist das alte Hausmittel Seifenwasser Spiritus.

Warum sind Blattläuse Schädlinge und ist es wichtig, Blattläuse zu kontrollieren?

Pflanzen und Sträucher, die sich unter den Blattläusen befinden, können beispielsweise durch Austrocknung in ihrem Wachstum gehemmt werden. Blattläuse verwenden den Pflanzensaft als Nahrung. Außerdem scheiden die Blattläuse eine klebrige Flüssigkeit (Honigtau) aus, die Ameisen anzieht und auch zu Schimmel führen kann (erkennbar an der schwarzen Farbe). Es kommt auch vor, dass eine Pflanze oder ein Strauch durch die Blattlaus mit Viren infiziert ist. Man kann oft sehen, dass eine Pflanze Blattläuse hat, weil sich die Blätter ein wenig kräuseln. Die Blattläuse (gelb oder grün, manchmal schwarz) befinden sich normalerweise am unteren Rand der Blätter.
Wir können also zu Recht von Schädlingen sprechen, die wir besser bekämpfen.

Gebrauchsfertiges Gift gegen Blattläuse aus dem Laden

Chemische Anti-Blattläuse sind erhältlich, gebrauchsfertig in Spraydosen oder Sprayfläschchen. Unter anderem zum Verkauf in Pflanzengeschäften, Zoohandlungen, Gartencentern und Baumärkten. Verwenden Sie keine chemischen Mittel in Gegenwart von kleinen Kindern oder Haustieren.

Legen Sie Marienkäfer auf den Strauch oder die Pflanze

Verschiedene Insekten lieben Blattläuse. Einer ist der Marienkäfer. Im Gartenbau werden heutzutage oft natürliche Bekämpfungsmethoden angewendet, aber Sie können dies natürlich auch in Ihrem eigenen Garten tun. Suchen Sie im Garten nach Marienkäfern und stellen Sie sie auf die Pflanze oder den Strauch mit Blattläusen. Wenn keine Marienkäfer zu finden sind, kein Problem: Sie sind auch nur zum Verkauf! Gehen Sie dazu in ein Gartencenter oder bestellen Sie sie über das Internet an einem Standort, der auf biologische oder umweltfreundliche Schädlingsbekämpfung spezialisiert ist.

Mit hausgemachtem Seifenwasser gegen Blattläuse sprühen

Seifenwassergeist ist ein altes Hausmittel gegen Blattläuse. Sie können dies einfach und kostengünstig selbst machen.
In einen Eimer 20 Gramm altmodische grüne oder weiche Seife (keine moderne synthetische Seife!) Und ungefähr 20 ml Spirituosen geben. 1 Liter lauwarmes Wasser hinzufügen. Gut umrühren und dann in eine Pflanzenspritze gießen. Sprühen Sie die gesamte Pflanze oder den Strauch gut mit dem Pflanzensprühgerät ein, besonders an den Stellen, an denen die Blattläuse sichtbar sind. Dies muss einige Tage hintereinander wiederholt werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Sprühen Sie lieber nicht in die volle Sonne. Bitte beachten Sie beim Versprühen, dass nicht alle Marienkäfer aktiv sind, da sie ebenso wie die Blattlaus nicht mit Seifenwasser umgehen können.

Lassen Sie Ihren Kommentar