Schalte selbst einen Abfluss frei

Es ist ziemlich einfach, einen Abfluss selbst zu entsperren. Einen Klempner anzurufen ist oft teuer. Sie können den Klempner jederzeit anrufen, wenn Sie den Abfluss nicht selbst entsperren können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Abfluss von Verstopfungen zu befreien. Am einfachsten ist es, das Reinigungsmittel zu verwenden. Wenn Sie ein bisschen Arbeit nicht ablehnen, gibt es auch andere Möglichkeiten.

Ablauf entsperren

Abhängig von der Art des verborgenen Abflusses können Sie den Abfluss auf verschiedene Arten entsperren. Die zwei am häufigsten verstopften Abflüsse sind die aus der Toilette und aus einem Waschbecken oder einer Spüle. Wie Sie beide Abflüsse entsperren können, wird unten beschrieben. Bei Verstopfungen müssen Sie keinen Klempner hinzuziehen. Sie können die meisten Blockaden selbst lösen.

Wie kommt es zu einer Verstopfung?

Wenn ein Abfluss verstopft ist, ist das Abflussrohr verstopft. Bei der Toilette kann es zum Beispiel vorkommen, dass sich zu viel Toilettenpapier im Abflussrohr ansammelt. Dadurch kann das Abwasser nicht mehr abfließen, so dass die Verstopfung ein Fakt ist. Ein Waschbecken hat oft einen verstopften Siphon. Eine Falle ist das schwanenhalsförmige Rohrstück direkt unter der Spüle. Der Siphon verstopft langsam, indem Haare und Schmutz abgewaschen werden.
Der Siphon ist oft an einem Waschbecken versteckt. In der Regel ist dies auf das Abwaschen von Speiseresten und Schmutz im Spülbecken zurückzuführen. Der Siphon wird dann mit der Zeit verstopft.

Entleeren Sie den Abfluss mit einem Stopfer

Sie können einen speziellen Abflussreiniger im Laden kaufen. Dies ist oft ein Stab mit einem daran befestigten orangen Saugnapf. Um den Abfluss mit einer Ablassschraube zu reinigen, setzen Sie den Saugnapf auf den Brunnen oder die Rinne. Drücken Sie nun den Saugnapf nach unten. Halten Sie den Stick fest und ziehen Sie ihn nach oben und unten. Diese Technik stellt sicher, dass der angesammelte Schmutz im Abflussrohr freigesetzt wird. Wenn Sie gelegentlich Wasser in den Brunnen werfen, können Sie feststellen, ob sich die Blockade langsam löst.

Öffne die Falle

Wenn Sie leicht an die Falle des verstopften Spülbeckens oder Spülbeckens gelangen können, ist es eine gute Option, sie zu reinigen. Die meisten Siphons haben einen Schraubverschluss am Boden. Wenn Ihr Siphon das nicht hat, können Sie den gesamten Siphon lösen. Bevor Sie dies tun, stellen Sie zuerst einen Eimer darunter. Sobald die Kappe des Siphons abgestellt ist, tritt viel Müll und Wasser aus. Sie können den Siphon jetzt innen mit einer Bürste (z. B. einer alten Zahnbürste) reinigen. Schrauben Sie dann die Kappe wieder auf und überprüfen Sie, ob es keine Leckage gibt, indem Sie Wasser durchlaufen lassen.

Entleeren Sie den Abfluss mit einer verstopfungsfreien Feder

Es gibt spezielle Entstopfungsfedern zum Verkauf, mit denen Sie einen Abfluss entstopfen können. Eine verstopfungsfreie Feder ist ein Stück stabiler Eisendraht in Form eines Kabels, mit dem Sie den Abfluss durchstoßen können. Der Zweck dieser Methode zum Entstopfen besteht darin, den Schmutzstopfen in das Abflussrohr zu stechen. Wenn Sie den Stopfen gelöst haben, müssen Sie den Abfluss gut spülen.

Verwendung von Entstopfungsmitteln

Wenn Sie der Meinung sind, dass das oben Genannte zu schmutzig ist, können Sie im Geschäft auch eine Flasche Reinigungsmittel kaufen. Bevor Sie dies tun, sollten Sie sich zunächst das Material des Abflussrohrs ansehen. Ist es aus Kunststoff oder Metall? Im Laden muss man den richtigen Entblocker kaufen. Bestimmte Entstörungsmittel greifen ein Kunststoffablaufrohr an. Dies kann zu Undichtigkeiten führen. Achten Sie also genau darauf, was Sie kaufen und ob es für das Abflussrohr geeignet ist, in das Sie es einfüllen möchten.

Video: "RÜCKSTAUVERSCHLUSS RÜCKSTAUKLAPPE" -Gegen KACKA im Keller !!! (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar