Die richtige Belüftung gegen Schimmel im Bad

Wiederholte und längere übermäßige Feuchtigkeit im Badezimmer führt zu verfärbten Fugen, verschmutztem Kit und Schimmel an den Wänden. Gute Belüftung hilft gegen all diese Unannehmlichkeiten. Ein offenes Fenster reicht dann aber nicht aus. Im Gegenteil!

Im Bad gegen Schimmel lüften

Das Badezimmer ist ein Raum, in dem regelmäßig viel Feuchtigkeit produziert wird. Bei eingeschalteter Heizung kann die vorhandene Luft einen Großteil dieser Feuchtigkeit aufnehmen. Aber die Wände und die Decke sind kälter, so dass die reichlich vorhandene Feuchtigkeit in Form von Kondenswasser darauf niederschlägt. Ein idealer Nährboden für Schimmel. Nur durch richtige Belüftung kann dies verhindert werden.

Lüftung kostet Energie

Isolierung und Belüftung sind zwei gegensätzliche Dinge. Einerseits wollen wir Energie sparen, indem wir so wenig Wärme wie möglich verlieren, und andererseits müssen wir lüften, um das Klima im Haus gesund zu halten. Nicht nur um Feuchtigkeitsproblemen und damit Pilzen vorzubeugen, sondern auch für unsere Gesundheit.
Durch das Lüften geht Wärme verloren, wir kommen nicht davon weg. Indem wir jedoch richtig belüften und belüften, können wir diesen Verlust minimieren. Die mechanische Lüftung (mit einem Motor) ist am besten zu kontrollieren, die natürliche Lüftung ist jedoch natürlich billiger.

Was ist die beste Belüftung in einem Badezimmer?

Ein offenes Fenster oder das Vorhandensein eines Ablaufgitters in der Decke ist keine Garantie für eine gute Belüftung, im Gegenteil sogar. Durch so manche Abluftgitter strömt Luft von außen nach innen und das gilt auch für ein offenes Fenster. Anstelle von mit Feuchtigkeit gesättigter warmer Luft strömt relativ kalte Luft ein. Fakt ist, dass kalte Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen kann.
Öffnen Sie deshalb während oder nach dem Baden kein Fenster, sondern sorgen Sie für eine Belüftung mit warmer Luft aus Ihrem eigenen Zuhause. Öffnen Sie dazu die Badezimmertür oder sorgen Sie für eine Belüftungsöffnung. Dies kann ein ausreichend großer Spalt unter der Tür oder ein möglichst tief in der Tür eingebautes Gitter sein.

Wie überprüfe ich die Entlüftung?

Neben der Belüftung mit erwärmter Luft von zu Hause aus ist eine gute Belüftung von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie über eine mechanische Belüftung verfügen, können Sie mit einem Blatt Toilettenpapier leicht überprüfen, ob tatsächlich Luft abgesaugt wird:
  • Drücken Sie das Papier gegen das Gitter.
  • wenn es nicht nach unten wirbelt, sondern verweilt, ist ausreichend "Ziehen" vorhanden;
  • Wenn das Blatt vom Gitter geblasen wird, liegt eine fehlerhafte Absaugung vor.

Wenn die mechanische Entlüftungskapazität ausreicht, wird empfohlen, nach der Benutzung des Badezimmers eine Stunde lang zu saugen. Wenn Sie trotz mechanischer Absaugung immer noch unter Schimmel leiden, ist die Kapazität unzureichend und / oder Sie lüften nicht lange genug.

Ist mechanische Beatmung besser als natürliche Beatmung?

Gute natürliche Belüftung ist genauso effektiv wie mechanische Belüftung. Bei natürlicher Belüftung wird ein Kanal oder ein Rohr mit einem Durchmesser von mindestens 12,5 cm verwendet. empfohlen.
Der Widerstand eines Abflusskanals kann zu groß sein, weil der Kanal zu dünn ist oder eine raue Innenwand hat. Verwenden Sie daher keine langen flexiblen Rohre für die natürliche Belüftung. Die Spiralform gibt dann zu viel Innenwiderstand. Scharfe Biegungen und horizontale Teile im Ablauf verhindern ebenfalls die natürliche Belüftung.

Relative Luftfeuchtigkeit guter Indikator mit Belüftung

Die relative Luftfeuchtigkeit ist ein guter Indikator für die Qualität des Raumklimas. Eine relative Luftfeuchtigkeit von mehr als 70% ist ein Hinweis darauf, dass die Belüftung im Haus nicht stimmt. Und je höher die Lufttemperatur, desto mehr Feuchtigkeit kann sie enthalten.

Lassen Sie Ihren Kommentar