Was ist beim Kauf eines Hauses zu überprüfen?

Als zukünftiger Hausbesitzer haben Sie die nötigen Hausaufgaben zu erledigen. Sie müssen nicht nur nach einem Haus suchen, das Ihren Bedürfnissen entspricht, sondern wenn Sie es gefunden haben, sind Sie noch nicht fertig. Es ist ratsam, einige Dinge zu untersuchen, bevor Sie ein Gebot abgeben. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Quellen zur Verfügung. Sie können dies von einem kaufenden Makler erledigen lassen, aber möglicherweise auch von Ihnen.

Checkliste beim Hauskauf


Bebauungsplan

Jede Gemeinde hält in einem Bebauungsplan fest, welche Funktionen wo innerhalb der Gemeinde zulässig sind. Denken Sie zum Beispiel an Häuser, Läden, Unternehmen oder das Gastgewerbe. Was Sie mit Ihrem neuen Zuhause anfangen können, bestimmt daher der Bebauungsplan. Für ein Reihenhaus in einem Wohngebiet ist das Ziel "Wohnen" naheliegend. Wenn Sie jedoch einen Bauernhof kaufen möchten, um ein B & B zu eröffnen, sollten Sie im Voraus prüfen, ob dies dem Zweck der Unterkunft entspricht.
Darüber hinaus finden Sie im Bebauungsplan, welche Pläne die Gemeinde für die Nachbarschaft hat. Befindet sich in unmittelbarer Nähe des neuen Hauses ein Stück Brachland oder ein leerstehendes Gebäude, können Sie gespannt sein, was mit diesen Grundstücken passieren wird. Es ist aber auch immer gut zu prüfen, ob die Gemeinde gerade ein Projekt zur Entwicklung eines Industrieparks oder eines Windparks in Ihrer Nähe hat. Diese Art von Informationen kann bei der Gemeinde oder über das nationale Portal für Raumpläne angefordert werden.

Grundbuch

Im Grundbuch finden Sie Informationen zu allen Rechten und Pflichten, die im Haushalt liegen. Es ist möglich, verschiedene Untersuchungen anzufordern, wie zum Beispiel Ermittlungen über das Wegerecht oder das Auskunftsrecht. Sie können auch Eigentumsinformationen, eine Kopie der Urkunde und Katasterkarten bestellen, auf denen die Grenzen des Grundstücks angegeben sind. Wenn Sie sich einen schnellen Überblick über ein Zuhause verschaffen möchten, ist der Heimatbericht eine Option. Dieser Bericht enthält Informationen über den Standort des Hauses, den Eigentümer, das Baujahr, den Inhalt, die Fläche und den geschätzten Wert des Hauses. Für diese Anträge wird beim Grundbuchamt eine Gebühr erhoben.

Architekturinformationen und Genehmigungen

Wenn Sie nach dem Kauf nicht mit unangenehmen Überraschungen konfrontiert werden möchten, empfiehlt sich eine bauliche Kontrolle. Sicherlich, wenn es sich um ein Nicht-Standard-Gebäude handelt, das in der Nachbarschaft einzigartig ist, oder wenn es sich um ein Haus handelt, das älter als 50 Jahre ist. Sie können beispielsweise einen Bericht des Vereins Eigen Huis erstellen lassen. Verlassen Sie sich darauf, dass dies mit Kosten verbunden ist.
Manchmal kann es auch nützlich sein, zu überprüfen, ob die richtigen Genehmigungen für Bauarbeiten vorliegen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Ihrem neuen Zuhause ein Dachfenster oder ein Wintergarten hinzugefügt wurde. Oder wenn sich auf dem Gelände Nebengebäude wie ein Schuppen oder ein Stall befinden. Wenn Sie vorhaben, sich selbst zu bauen oder abzureißen, sollten Sie auch im Voraus prüfen, ob dies zulässig ist. Dies kann durch eine Online-Genehmigungsprüfung am Umweltschalter erfolgen. Wenn sich herausstellt, dass für ein bestehendes Gebäude eine Genehmigung erforderlich war, kann die Gemeinde prüfen, ob die Genehmigung tatsächlich erteilt wurde.
Darüber hinaus verfügt die Gemeinde über eine Bauakte mit Architekturinformationen zu Gebäuden in der Nachbarschaft. Dies kann nützlich sein, wenn Sie das neue Zuhause renovieren möchten. Wenn Sie beispielsweise die gleiche Erweiterung wie Ihre Nachbarn realisieren möchten, können Sie die Zeichnungen kopieren und als Grundlage für Ihr eigenes Renovierungsprojekt verwenden.

Umwelt

Wenn Sie mehr über die Bodenqualität und andere Umweltprobleme erfahren möchten, können Sie zum Bodenzähler gehen. Hier werden Bodeninformationen aus Gemeinden und Provinzen gesammelt und kartiert. Es ist immer gut zu überprüfen, ob es sich bei Ihnen möglicherweise um kontaminierten Boden handelt, der durch frühere (geschäftliche) Aktivitäten auf oder in der Nähe des Grundstücks entstanden ist.

Eigentümergemeinschaft

Wenn Sie sich für eine Wohnung entschieden haben, müssen Sie sich an eine Eigentümervereinigung wenden. Innerhalb des Vereins wurden Regeln und Vereinbarungen getroffen, die auch für Sie als neuen Eigentümer gelten. Bitten Sie daher den Makler oder derzeitigen Eigentümer, die Satzung, die Hausordnung, die Bilanz und den Wartungsplan einzusehen. Andere Dokumente, wie das Protokoll der letzten Zeit, können ebenfalls interessant sein, um einen Eindruck von der Funktionsweise der Zuordnung zu erhalten.

Kaufhistorie

Nach all den Überprüfungen sind Sie möglicherweise an den Punkt gekommen, ein Gebot abzugeben. Um Ihre Verhandlungsposition zu stärken, können Sie überprüfen, was der aktuelle Eigentümer für die Immobilie bezahlt hat. Informationen zum Kaufpreis können beim Grundbuchamt per SMS an 8118 oder telefonisch unter der Nummer 0900 20 20 201 angefordert werden. Es ist auch nützlich zu wissen, für welchen Betrag noch eine Hypothek auf dem Grundstück besteht. Sie können dies herausfinden, indem Sie beim Grundbuchamt Hypothekeninformationen über das Haus bestellen.
Über den WOZ-Wertezähler finden Sie eine weitere Anzeige des Wertes der Wohnung. Hier können Sie kostenlos den aktuellen WOZ-Wert pro Wohnung abrufen, sofern die Gemeinde dies an die Nationale Bestimmung WOZ geliefert hat.

Lassen Sie Ihren Kommentar