Lichttherapiebrille zur Behandlung von Winterblues

Wenn die Tage im Herbst und Winter kürzer und dunkler werden, stimmen manche Menschen traurig. Man kann sich müde, düster und lustlos fühlen. Dieser Geisteszustand wird auch als Winter-Blues bezeichnet. Der Winter-Blues ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die biologische Uhr gestört ist. Die Lichttherapie wird seit langem als Heilmittel gegen diese milde Form der saisonalen Depression eingesetzt. Die Lichttherapiebrille ist die tragbare Variante der Lichttherapie.
  • Was ist der Winter-Blues?
  • Verschiedene Möglichkeiten zur Anwendung der Lichttherapie
  • Die Lichttherapie-Brille
  • Die Vorteile der Brille
  • Wie funktioniert die Lichttherapiebrille?
  • Verschiedene Arten von Lichttherapiegläsern

Was ist der Winter-Blues?

Der Winter-Blues ist ein saisonaler Einbruch. Gefühle von Lustlosigkeit und Düsterkeit treten oft auf, wenn die ersten Blätter im Herbst fallen. Es wurde festgestellt, dass diese Gefühle teilweise durch den Anstieg des Melatoninspiegels verursacht werden. Dieses Hormon steuert den Tag- und Nachtrhythmus. Das Schlafhormon steigt an, sobald es dunkel wird, was zu Schläfrigkeit führt. Sobald der Morgen kommt und Tageslicht eintritt, nimmt die Melatoninmenge ab. Unter dem Einfluss der dunklen Jahreszeiten kann dieses Hormon verärgert werden. Gleichzeitig mit dem Anstieg des Melatonins tritt ein Abfall des Serotonins auf. Serotonin gilt als sogenanntes Glückshormon und bestimmt die Stimmung. Vitamin D und andere Vitamine beeinflussen die Produktion von Serotonin. Sonnenlicht fördert die Produktion von Serotonin und Vitamin D. Aus diesem Grund ist ausreichend Sonnenlicht für die Stimmung so wichtig. Nicht nur Sonnenlicht, sondern auch künstliches Licht kann die Produktion von Melatonin und Serotonin beeinflussen.

Verschiedene Möglichkeiten zur Anwendung der Lichttherapie

Die Hormone Melatonin und Serotonin können durch Lichttherapie wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Therapie anzuwenden. Unter anderem stehen Lichtalarme zum Verkauf. Mit diesem Wecker wird das Licht am Abend langsam gedimmt, um das Einschlafen zu erleichtern, und am Morgen nimmt das Licht zu, sodass sich der Körper langsam auf das Aufwachen vorbereiten kann. Auf diese Weise steuert der Lichtwecker den Anstieg und Abfall von Melatonin. Es gibt auch viele verschiedene Stile und Formen von Lichttherapielampen. Diese Lampen imitieren das Tageslicht. Die meisten dieser Lampen enthalten 10.000 Lux oder haben Positionen, so dass Sie die Luxmenge selbst einstellen können. Es wird empfohlen, etwa eine halbe Stunde vor der Tageslichtlampe zu sitzen, wo es wichtig ist, dass das Licht in die Augen fällt. Das Licht ist UV-frei und damit haut- und augenverträglich. Es gibt auch eine tragbare Form der Lichttherapie: die sogenannte Lichttherapiebrille.

Die Lichttherapie-Brille

Die Vorteile der Brille

Die Lichttherapiebrille ist eine tragbare Lösung für Probleme mit gestörtem Biorhythmus. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass dies ein wirksames Mittel zur Behandlung von Winterblues sein kann. Die Brille kann auch bei Jetlag oder Schlafstörungen eingesetzt werden. Diese umgekehrte Sonnenbrille hält das Licht nicht fern, sondern bringt es zu den Augen. Die Brille ist leicht zu tragen und kann sowohl zu Hause als auch bei der Arbeit getragen werden. Da die Brille abgenutzt ist und zudem freie Sicht bietet, können alltägliche Aktivitäten mit der Brille geübt werden. Man ist also nicht an einen festen Ort gebunden, wie beispielsweise eine Lichttherapielampe. Die Brille kann auch zusammen mit normalen Brillen oder Gläsern getragen werden. Personen, die unter bestimmten Augenerkrankungen leiden, sollten vor dem Tragen dieser Brille einen Arzt konsultieren. Für Menschen mit bipolarer Störung wird eine Brille nicht empfohlen. Eine Lichttherapie kann bei dieser Erkrankung eine Manie auslösen. Für die Behandlung von Winterblues ist die Brille jedoch ein wirksames Mittel und es reicht aus, die Brille 20 bis 30 Minuten am Tag aufzusetzen.

Wie funktioniert die Lichttherapiebrille?

Die Lichttherapiebrille arbeitet mit integrierten LED-Leuchten, die blaues Licht abgeben und die Wirkung des Hormons Melatonin unterdrücken. Auch für die Produktion von Serotonin scheint blaues Licht am effektivsten zu sein. Das Licht scheint von oben in die Augen, genau wie bei natürlichem Sonnenlicht. Dadurch fallen die wirksamen Strahlen der Brille auf die untere Hälfte der Netzhaut. Dies ist der Ort, an dem sich die meisten Rezeptoren des Auges befinden. Darüber hinaus sind diese Rezeptoren nicht an der Bildgebung beteiligt, sondern an der Weiterleitung der Signale an das Gehirn, die die Produktion oder Abnahme von Hormonen steuern. Durch die Brille gelangt unabhängig von der Position des Kopfes immer die richtige Lichtmenge in die Netzhaut. Dies steht im Gegensatz zur Therapielampe, bei der der Lichteinfall aufgrund der Kopfbewegungen stark variiert. Da das Licht ständig den optimalen Teil der Netzhaut erreicht, muss die Brille nur wenig Licht abgeben, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Da blaues Licht die Funktion des Schlafhormons Melatonin unterdrückt, sollte die Brille vorzugsweise morgens getragen werden, um Schlafstörungen vorzubeugen und den Tag mit ausreichend Energie zu beginnen.

Verschiedene Arten von Lichttherapiegläsern

Im Jahr 2019 gibt es verschiedene Arten von Lichttherapiebrillen auf dem Markt mit kleinen Unterschieden. Zum Beispiel gibt es Gläser mit unterschiedlichen Positionen, die die Helligkeit einstellen. Diese Lichtintensität bestimmt die Behandlungsdauer. Zum Beispiel haben die Luminette-Lichtgläser drei Positionen: 500 Lux für die Behandlung von 45 Minuten, 1000 Lux für die 30 Minuten und 1500 Lux für die Behandlung von 20 Minuten. Es gibt auch Brillen ohne Position, bei denen jedoch eine App diesen Vorgang steuert. Ein Beispiel hierfür ist die Propeaq Therapiebrille, die sich über Bluetooth-Technologie mit einer App verbindet. Nach dem Eingeben und Eingeben von Daten gibt die App eine personalisierte Beratung mit Informationen darüber, wann und wie lange die Brille getragen werden sollte. Mit dem Winter-Blues zeigt die App dann an, dass sie morgens die Brille tragen, da blaues Licht die Wirkung von Melatonin unterdrückt und man so energetischer in den Tag starten kann. Die integrierten LED-Leuchten der Propeaq-Brille können auch manuell bedient werden. Die Brille, die nur über Bluetooth funktioniert, ist die Ayo-Therapie-Brille. Diese App kann kostenlos im Google App Store oder im Apple App Store heruntergeladen werden.
Dabei kann nicht nur Licht zur Reduzierung des Winterblues beitragen, sondern auch die Aufnahme einer gesunden Ernährung und die Ausübung körperlicher Aktivitäten. Auch bei der Verwendung von Lichttherapiebrillen ist es wichtig, jeden Tag nach draußen zu gehen, auch an den Grautagen.

Video: Lichtbrillen gegen Winterblues (April 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar