Leberabszeß: Symptome, Ursache, Behandlung und Prognose

Ein Leberabszeß ist ein Abszeß in der Leber. Ein Abszess ist eine Ansammlung von Eiter - eine dicke Flüssigkeit aus Blut, toten Geweben und Krankheitserregern - in einer zuvor unbekannten Körperhöhle. Ein Leberabszeß wird durch das Vorhandensein von Bakterien, Pilzen und Parasiten aus dem Verdauungstrakt verursacht. Der Täter breitet sich über den Darm in die Leber aus. Es wird geschätzt, dass weniger als 0,25 Prozent der niederländischen Bevölkerung einen Abszess in der Leber haben. Leberabszesssymptome können Fieber, allgemeines Unwohlsein, Gewichtsverlust, Schwächegefühl, Leberschmerzen und Gelbsucht (in einer späten Phase) sein. Blutuntersuchungen und Leberaspiration bestätigen die Diagnose. Diese Techniken können durch einen CT-Scan unterstützt werden. Die Behandlung eines Leberabszesses besteht aus Antibiotika und möglicherweise Abszessdrainage.
Lage der Leber / Quelle: Nerthuz / Shutterstock.com

Was ist ein Leberabszeß?

Ein Leberabszeß ist eine Ansammlung von Eiter in der Leber, die durch Bakterien, Pilze oder Parasiten verursacht wird. Sie können mehr als einen Abszeß haben. Die Leber bildet Enzyme und Galle, die bei der Verdauung der Nahrung helfen und Ihnen Körperenergie geben. Die Leber entfernt auch schädliche Stoffe aus Ihrem Körper, wie Alkohol und andere giftige Substanzen.

Ursachen eines Abszesses in der Leber

Ein Leberabszeß wird durch Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze und Parasiten verursacht. Diese Täter können die Leber auf verschiedenen Wegen erreichen:
  • durch das Blut;
  • über die Gallenwege; oder
  • über die Lymphbahnen.

Eine Blinddarmentzündung kann sich beispielsweise über die Leberportalvene, auch Pfortader oder Vena portae hepatis genannt, in der Leber ausbreiten und dort einen Abszess verursachen. Ein Leberabszeß kann auch die Folge einer Cholangitis (Galleninfektion) oder einer Cholezystitis (Gallenblasenentzündung) sein. In Entwicklungsländern werden Leberabszesse hauptsächlich durch Entamoeba histolytica verursacht, einen Parasiten aus dem Reich der Protisten.

Risikofaktoren

Die folgenden Faktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Leberschädigung:
  • Reisen Sie an Orte, an denen die Infektion häufig auftritt. In den Tropen wird ein Abszeß in der Leber häufig durch den Darmparasiten Entamoeba histolytica verursacht.
  • Alter älter als 70 Jahre.
  • Erkrankungen wie Krebs, Diabetes oder ein schwaches Immunsystem.
  • Verwendung bestimmter Medikamente wie Steroide oder Chemotherapie.
  • Alkoholkonsum.
  • Schlechte Ernährung.

Leberabszess Symptome

Ein Leberabszeß kann die folgenden Symptome und Symptome verursachen:
  • Schmerzen in der oberen rechten Seite des Bauches, knapp unterhalb der Rippen.
  • Der Schmerz wird als intensiv, stumpf oder stechend empfunden.
  • Der Schmerz kann auf die rechte Schulter ausstrahlen.
  • Die Schmerzen im Bauch nehmen zu, wenn Sie husten, tief atmen, laufen oder sich auf der rechten Seite ausruhen.
  • Leberschmerzen oder Leberschmerzen.
  • Druck wund vergrößerte Leber.
  • Husten oder Schluckauf.
  • Dunkler Urin und lehmfarbener Stuhl.
  • Sich müde und schwach fühlen;
  • Fieber und Nachtschweiß.
  • Übelkeit oder Erbrechen.
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust.
  • Gelbsucht: Die Haut und das Weiß der Augen färben sich gelb.

Diagnose und Untersuchung

Anamnese und körperliche Untersuchung

Der Arzt stellt Ihnen alle möglichen Fragen zu den aufgetretenen Beschwerden und zu den Ländern, die Sie kürzlich besucht haben. Dieses Interview heißt Anamnese. Der Arzt wird auch Ihre Krankengeschichte berücksichtigen. Zusätzlich findet eine körperliche Untersuchung statt. Während einer körperlichen Untersuchung kann der Arzt Symptome von Fieber oder Gelbsucht feststellen.
MRT / Quelle: Istock.com/&#169 james steidl
Zusätzliche Forschung
Bluttests zeigen einen sehr hohen BSE-Wert (die Sedimentation ist ein indirektes Maß für den Schweregrad der Entzündung im Körper) und können zeigen, welcher Mikroorganismus der Schuldige ist. Bei der Diagnose kann eine Röntgen-, Ultraschall-, CT- oder MRT-Aufnahme erforderlich sein. Manchmal ist auch eine Leberbiopsie erforderlich. Dabei entnimmt der Arzt der Leber etwas Gewebe, um es mikroskopisch untersuchen zu lassen. Darmuntersuchungen (Koloskopie) können ebenfalls erforderlich sein, um die Infektionsquelle zu identifizieren.

Leberabszessbehandlung

Medikamente

Arzneimittel können bei der Behandlung einer Infektion helfen, die durch Bakterien, Pilze oder Parasiten verursacht wird. Im Falle einer bakteriellen Infektion wird der Arzt Antibiotika verschreiben.

Abszessdrainage

Oft ist auch die Drainage eines Leberabszesses notwendig. Die Haut wird zuerst desinfiziert, danach wird eine Lokalanästhesie durchgeführt. Der Arzt sticht dann mit einer langen, dünnen Nadel den Abszess durch die Haut. Der Eiter wird abgesaugt und manchmal verbleibt ein Abfluss oder ein Schlauch im Abszess, so dass der Eiter weiter abfließen kann. Der Eiter wird im Labor untersucht.

Bedienung

Eine Operation kann erforderlich sein, wenn der Abszess groß ist oder wenn Sie mehr als einen Abszess haben. Eine Operation kann auch erforderlich sein, wenn der Abszess platzt. Dies nennt man einen Bruch.
Trinken Sie keinen Alkohol / Quelle: Marian Weyo / Shutterstock.com

Selbstpflegemaßnahmen

Essen Sie abwechslungsreich und gesund

Gesunde Lebensmittel sind Obst, Gemüse, Vollkornbrot, fettarme Milchprodukte, Bohnen, mageres Fleisch und Fisch. Es gibt bestimmte Lebensmittel, die sehr gut für die Leber sind.

Trinken Sie keinen Alkohol

Alkohol kann Ihre Leber schädigen und das Risiko eines anderen Abszesses erhöhen.

Lassen Sie Ihren Kommentar