Biblische Sprichwörter, Sprüche und Ausdrücke

Die Bibel ist das meistübersetzte Buch in unserer Sprache. Im Laufe der Jahre sind in den Niederlanden viele Bibelübersetzungen erschienen. Die Übersetzungen haben eine Menge Sprichwörter, Redewendungen und Ausdrücke in unsere Sprache gebracht. Sprichwörter, Sprichwörter und Ausdrücke bestehen aus einer Reihe von Wörtern mit bildlicher Bedeutung. Die Bibel besteht aus mehr als Hunderten von Sprichwörtern, Redewendungen und Ausdrücken.

Sei nicht überrascht, sei einfach überrascht

Die niederländische Sprache, unsere Ausdrücke, alltägliche Aussagen. Sie scheinen so gewöhnlich und oft so, aber es bleibt etwas Besonderes, dass sie alle zum Christentum zurückgebracht werden können. Unser Land, unser Leben, die Dinge des Alltags, alles basiert auf dem Wort Gottes, der Bibel. Alles kann zurückverfolgt werden, woher es kam und wohin wir alle später gehen können.

Was ist der Unterschied zwischen einem Spruch, einem Spruch und einem Ausdruck?

Sprichwort

Ein Sprichwort ist eine Ansammlung von Wörtern, die unverändert bleibt. Ein Sprichwort hat immer eine feste Form. Das ist also keine Frage. Es ist eine Sammlung von Wörtern (Aussprache), die Weisheit aus und für das Leben beinhaltet. Sie können es auch als Aussage oder Zusammenfassung sehen: "Sprechen ist Silber, Schweigen ist Gold."

Sagen

Ein Sprichwort ist wie ein Sprichwort eine bildliche Bedeutung und ein fester Ausdruck. Ein Sprichwort enthält kein Verb und kann daher niemals einen Satz bilden. Zum Beispiel: "Eine offene Tür."

Ausdruck

Ein Ausdruck hat auch eine bildliche Bedeutung. Ein Ausdruck ist eine feste Kombination von Wörtern, die normalerweise eine Situation indirekt identifiziert. Es kann ein Sprichwort oder ein Sprichwort sein.

Kennen Sie die Bedeutung dieser biblischen Sprichwörter, Redewendungen und Ausdrücke?

Nachfolgend finden Sie die gebräuchlichsten Sprichwörter, Redewendungen und Ausdrücke, die wir in unserem täglichen Leben verwenden. Zusätzlich zu diesen Ausdrücken werden auch die Bibelbücher gezeigt, in denen die Sprichwörter und Sprüche zu finden sind.
Wie Sie sehen, haben wir die ursprüngliche Bedeutung der Sprichwörter und Redewendungen nicht erwähnt. So können Sie selbst nach der authentischen Bedeutung suchen. Sie können auch die authentische Bedeutung mit der aktuellen Bedeutung vergleichen. Wurde dies durch den "Zeitgeist" geändert oder ist es noch in jedem Tag verwendbar?
Fürs Erste gilt: "Sprechen ist Silber, Schweigen ist Gold", lesen und lernen.
  • Der Baum ist an seinen Früchten bekannt - Matthäus 7: 17-18
  • Abraham sehen - Johannes 8: 57
  • Alles von mir gehört dir - Lukas 15:31
  • Alles ist Eitelkeit (Prediger 1: 2)
  • Alles ist unbeschreiblich anstrengend - Prediger 1: 8
  • Alles zu seiner Zeit - Prediger 3: 1
  • Wenn ein Blinder den anderen führt, fallen beide in den Graben - Matthäus 15:14
  • Wie ein Dieb in der Nacht - 1. Thessalonicher 5: 2
  • Stehend wie eine Salzsäule - Genesis 19:26
  • Babylonische Verwirrung - Genesis 11: 7-9
  • Besser ein guter Nachbar als ein entfernter Freund (Ein Freund in der Nachbarschaft ist besser als ein Bruder in der Ferne.) - Sprüche 27:10
  • An den Anzügen sitzen - Genesis 49:14
  • Mit hohen und niedrigen Geschwüren - Matthäus 5: 34-35
  • Es wird weinen und Zähne knirschen (Matthäus 8:12)
  • Das ist ein Zeichen an der Wand - Daniel 5: 5
  • Das ist nichts Neues unter der Sonne - Prediger 1: 8-9
  • Das kann das Licht des Tages nicht ertragen - Johannes 3:20
  • Das Alpha und das Omega - Offenbarung 1: 8
  • Die Tasse weitergeben - Matthäus 26:39
  • Der Benjamin der Familie / Genesis 35
  • Der Bauch der Gottlosen hat nie genug (Sprüche 13:25)
  • Den ersten Stein werfen - Johannes 8: 7
  • Tod im Topf - 2. Könige 4:40
  • Die Philister über dich - Richter / Richter 16: 9-20
  • Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach - Matthäus 26: 40-41
  • Lege deine Hand in deinen eigenen Busen - 2. Mose 4: 6
  • Die Haare steigen zu dir auf - Hiob 4:15
  • Stärkung des inneren Menschen - 2. Korinther 4:16
  • Der innere Mensch - Epheser 3:16
  • Die Juden sagten: "Du bist noch nicht fünfzig und hättest Abraham gesehen?" - Joh, 8,57
  • Der Letzte wird der Erste sein - Markus 10:31
  • Der Letzte wird der Erste sein - Matthäus 19:30, Matthäus 20:16, Markus 10:31 und Lukas 13:30
  • Die Winde / Harfe an die Weiden hängen - Psalm 137: 2
  • Lobpreisung - 2. Chronik 7: 6
  • Die Regierung trägt das Schwert nicht umsonst - Römer 13
  • Die Schuppen fallen ihm aus den Augen - Apostelgeschichte 9:18
  • Die Schuppen fallen aus den Augen - Apostelgeschichte 9:18
  • Sehen Sie den Splitter in einem anderen Auge, aber nicht den Strahl in Ihrem eigenen Auge - Matthäus 7: 3 und Lukas 6:41
  • Der verlorene Sohn - Lukas 2: 11-31
  • Die Wüste wird blühen wie eine Rose - Jesaja 35: 1
  • Die Sündenböcke sind - 3. Mose 16:21 und Hebräer 10: 4
  • Wer nicht arbeitet, wird nicht essen - 2. Thessalonicher 3:10
  • Das Säen des Windes wird den Sturm ernten - Hosea 8: 7
  • Wer sich aufrichtet, wird gedemütigt werden - Matthäus 23:12 und Lukas 18:14
  • Durch das Nadelöhr gehen - Matthäus 19:24
  • Ein Spott - Jeremia 19: 8
  • Ein Strahl im Auge - Matthäus 7: 3-5
  • Ein barmherziger Samariter Lukas 10: 25-37 Ein unerwarteter Helfer in Not
  • Einen Berg der Arbeit versetzen - Markus 11:23
  • Ein Schandfleck - Numbers 33:55 und Joshua 23:13
  • Ein Pharisäer sein - Matthäus 23:26
  • Glaube wie ein Senfkorn - Lukas 17: 6
  • Ein Hund kehrt zu seinem eigenen Erbrochenen zurück - 2 Peter 2:22
  • Eine Augenweide - Genesis 3: 6
  • Ein neuer Himmel und eine neue Erde - Jesaja 65:17 und Offenbarung 21: 1
  • Ein Ungläubiger Thomas - Johannes 20: 24-29
  • Eine Rippe von deinem Körper - Genesis 2: 21-22
  • Eine Rippe von deinem Körper - Genesis 2: 21-22
  • Ein Weinen in der Wüste - Jesaja 40: 3, zitiert in Matthäus 3: 3, Lukas 3: 4, Johannes 1:23
  • Ein Salomo-Urteil - 1. Könige 3: 16-28
  • Ein Schild an der Wand - Daniel 5:25
  • Ein Zeichen der Zeit Matthäus 16: 3
  • Ein Gesetz von Medern und Persern - Esther I: 19 und Daniel 6: 9
  • Ein Wolf im Schafspelz - Matthäus 7:15
  • Eher geht ein Kamel durch das Nadelöhr als kommt ein Reicher in den Himmel - Matthäus 19:24
  • Erst sehen und dann glauben - Johannes 20:25
  • Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit deine Tage in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir geben wird, länger werden - 2. Mose 20:12
  • Und siehe, es war Lea Genesis 29:25
  • Es gibt nichts Neues unter der Sonne - Prediger 1:10
  • Da ist eine Schlange im Gras - Genesis 3: 1 und Matthäus 12:34, Matthäus 3: 7
  • Ehre, die Anerkennung verdient - Römer 13: 7
  • Geh und sündige nicht mehr - Johannes 8:11
  • Geh und multipliziere - Genesis 1:28 und 9: 1
  • Gib dem Kaiser, was der Kaiser ist - Matthäus 22:21
  • Ändern Sie keinen Titel oder ein Jota - Matthäus 5:18
  • Keine Sorge um morgen - Matthäus 6:34
  • Glaube, Hoffnung und Liebe, diese drei, aber das meiste davon ist Liebe - 1. Korinther 13:13
  • Gewogen und als leicht befunden - Daniel 5:27
  • Die Heiligkeit der Heiligen - Exodus 27:33 e.v.
  • Es ist ein Sodom und Gomorra hier - Genesis 18:20
  • Trennen der Spreu vom Weizen - Matthäus 3:12 und Lukas 3:17
  • Das Land der Lebenden - Jesaja 53: 8
  • Das Land der Milch und des Honigs - 2. Mose 3: 8
  • Er ist ein echter Judas - Lukas 22:48
  • Er musste gegen einen Goliath kämpfen - 1 Samuel 17
  • Der Hunger macht rohe Bohnen süß (Für die hungrige Seele ist alles bitter süß) - Sprüche 27: 7
  • Stolz kommt vor dem Fall - Sprüche 16:18
  • Die Wange eines anderen drehen - Lukas 6:29
  • Bringen Sie jemanden zum Schweigen - 1. Petrus 2:15 und Römer 3:19
  • Stecke jemandem die Worte in den Mund - 2. Mose 4:15
  • Jemanden auf Händen tragen - Psalm 91:12
  • Ich fürchte mit großer Angst - Lukas 2: 9
  • In Adams Kostüm - Genesis 3:10
  • Tappen im Dunkeln - Hiob 12:25
  • Schweiß im Gesicht - Genesis 3: 17-19
  • In Sack und Asche sitzen - Esther 4: 1-3
  • Ich fürchte mit großer Angst - Lukas 2: 9
  • Jammern wie Jeremia: Verbsynonyme Jammern, Jammern, Jammern
  • Der Hüter deines Bruders - Genesis 4: 9
  • Deine Tage sind gezählt - Daniel 5:26
  • Sie haben sicherlich mit meinem Kalb gepflügt - Richter 14:18
  • Sie können nicht zwei Herren dienen - Matthäus 6:24
  • Verschwenden Sie nicht Ihre Talente - Matthäus 25: 14-30
  • Komm in der Nacht wie ein Dieb - 1. Thessalonicher 5: 2
  • Lassen Sie die Kinder zu mir kommen - Matthäus 19: 14 Marc 10: 14 Lukas 18:16
  • Lass mich das rote schlucken, das rote da - Genesis 25:30
  • Mach dir keine Sorgen um morgen - Matthäus 6:34
  • Messen Sie mit der gleichen Größe - Sprüche 20:10
  • Machen Sie das Beste aus Ihren Talenten - Matthäus 25
  • Messen Sie mit zwei Maßnahmen - Matthäus 7: 2
  • Moskitosiebung - Matthäus 23:24
  • An die Philister - Richter / Richter 13: 1
  • Demut schmückt den Menschen - Matthäus 23:12, Lukas 14:11 und 18:14
  • Nehmen Sie und essen Sie - Matthäus 26:26
  • Du sollst nicht allein vom Brot leben / Matthäus 4: 4
  • Nicht gestern sein - Hiob 8: 9
  • Schlafen Sie ein wenig, schlafen Sie ein wenig, legen Sie sich mit gefalteten Händen hin ... - Sprüche 6:10 und 24:33
  • Untersuche alle Dinge und behalte die Guten (1. Thessalonicher 5: 19-21)
  • Auge um Auge, Zahn um Zahn - 2. Mose 21:24
  • Apfel des Auges - Psalm 17: 8
  • Hand in Hand - Psalm 91:12
  • Hinken auf zwei Gedanken - 1. Könige 18:21
  • Alt und gealtert - Genesis 25: 8
  • Alter Wein in neuen Säcken - Matthäus 9:17, Markus 2:22 und Lukas 5:37
  • Perlen werfen vor die Säue - Matthäus 7: 6
  • Sodomie - Genesis 19: 4-11
  • Zur elften Stunde (oder den Arbeitern der elften Stunde) - Matthäus 20: 9
  • Außer Frage - Matthäus 5:37
  • Warum Gehasi? - 2. Könige 5, 25
  • Vergib ihnen, weil sie nicht wissen, was sie tun - Lukas 23:34
  • Das Herz ist voll von dem, wovon das Herz voll ist - Matthäus 12:34
  • Was ist wahrheit - Johannes 18:38
  • Wer eine Grube für eine andere gräbt, fällt selbst in Sprüche 26:27
  • Was du nicht mit dir machen willst, macht das nicht mit einem anderen - Matthäus 7:12
  • Wer das Schwert benutzt, wird durch das Schwert umkommen - Matthäus 26:52
  • Wer Wind sät, wird Sturm ernten - Hosea 8: 7
  • Wer ohne Sünde ist, wirft den ersten Stein - Johannes 8: 7
  • Weise und törichte Jungfrauen - Matthäus 25: 1-13
  • Wild und leer - Genesis 1: 2
  • Worte in den Mund stecken - 2. Mose 4:15, Jesaja 51:16
  • Gesegnet sind die Armen im Geiste - Matthäus 5: 3
  • Sogar ein Narr, der den Mund hält, geht weise vor - Sprüche 17:28
  • Sieben fette und sieben magere Jahre - Genesis 41: 25-31
  • Siehe, ich mache alles neu - Offenbarung 21: 5
  • Unschuldiges Händewaschen - Matthäus 27:24
  • Matthäus 16:24, Markus 8:34 und Lukas 9:23 tragen sein Kreuz
  • So arm wie Job - Job
  • So alt wie Jerusalem - Genesis 5:27
  • Suche und du wirst finden - Matthäus 7: 7
  • Schwerter zu Pflugscharen schmieden - Jesaja 2: 4

Lassen Sie Ihren Kommentar