E-Bike oder Pedelec: Unterschiede und Vorteile

Das E-Bike hat sich lange als Fortbewegungsmittel für Rentner und Senioren bewährt und erweist sich vor allem in der Stadt als immer beliebter werdende Alternative zu Auto und Fahrrad. Die beeindruckenden Verkaufszahlen bestätigen den Erfolg dieses elektrisch ausgerüsteten Fahrrads. Streng genommen ist der Begriff E-Bike nicht ganz richtig, da der Großteil aller verkauften motorisierten Fahrräder Pedelecs sind. Wer ein Fahrrad mit Elektromotor kaufen möchte, fragt sich, worin genau der Unterschied besteht und welches Modell er beim Kauf wählen soll.

E-Bike oder Pedelec?

Der Begriff E-Bike steht für Elektrofahrrad und wird eigentlich eher als Sammelbezeichnung für Fahrräder mit Hilfsmotor verwendet. Fahrräder mit Elektromotor werden jedoch in Abhängigkeit von ihrer technischen Struktur in zwei Kategorien unterteilt. Wird der Motor durch Drehen eines Griffs oder Drücken eines Knopfs betätigt, handelt es sich streng genommen um ein E-Bike. Ein solches Elektrofahrrad kann elektrisch oder als normales Fahrrad betrieben werden. Bei einem Pedelec hingegen wird der Motor erst aktiv, wenn der Fahrer auf die Pedale tritt. Das Pedelec benötigt daher die Nutzung seiner eigenen Muskelkraft.

Der Hilfsmotor

Der Motor eines herkömmlichen Elektrofahrrads unterstützt den Fahrer nur bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km / h, während die meisten Pedelecs elektrisch nur eine Geschwindigkeit von 20 km / h erreichen. Wer schneller sein will, muss sich auf seine eigene körperliche Stärke verlassen.

S Pedelec

Eine Sonderform ist das sogenannte S-Pedelec (das 's' steht für speed), dessen Motor erst bei einer Geschwindigkeit von 45 km abschaltet. S-Pedelecs gelten aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit nicht als Fahrräder, sondern als Mopeds.

Tipps zum Kauf eines E-Bikes

Elektrofahrräder sind technische Highlights, die schwer zu reparieren sind. Daher muss beim Kauf besonderes Augenmerk auf hochwertige und langlebige Geräte gelegt werden. Batterie und Motor sowie deren Position sind die wichtigsten Aspekte und müssen je nach Nutzung des Fahrrads sorgfältig ausgewählt werden. Grundsätzlich werden E-Bikes mit Motor vorne, hinten und in der Mitte angeboten. Ein Motor in der Mitte ist immer eine sichere Wahl, da die Positionierung des Gewichts bei unerwarteten Manövern während dieser Positionierung nicht schnell geändert werden kann.

Vorteile von Fahrrädern mit Hilfsmotor

Ein Fahrrad mit Hilfsmotor ist ein kraftvolles Transportmittel, das gekonnt an jedem Stau oder Stau im Stadtverkehr vorbeizoomt. Gleichzeitig können mit einem Elektrofahrrad in kurzer Zeit erhebliche Entfernungen überbrückt werden, ohne die Karosserie zu stark zu belasten. Kurze Radtouren unter der Woche und Einkäufe für Lebensmittel sind mit dem E-Bike genauso einfach wie längere Radtouren am Wochenende.

Das Elektrofahrrad spart Geld und schont die Umwelt

Es ist daher nicht verwunderlich, dass immer mehr dieser Hightech-Fahrräder auf der Straße zu sehen sind. Für den Stadtverkehr bieten E-Bikes eine sinnvolle Alternative zum Auto. Viele Berufstätige lassen heutzutage ihr Auto zu Hause und sind mit dem Elektrofahrrad wesentlich schneller am Arbeitsplatz und schonen damit auch Geldbeutel und Umwelt.

Die Sicherheit von E-Bikes

Laut einem Bericht in Dagblad De Limburger vom Januar 2017 kehrt das E-Bike in der Unfallstatistik immer weniger zurück. Die Sicherheit von E-Bikes ist jedoch noch verbesserungsbedürftig, insbesondere für ältere Menschen. Nicht weniger als 75% der Fahrradverletzungen sind älter. Sie sind oft nicht an die Kraft und Geschwindigkeit des Elektrofahrrads gewöhnt. Und manchmal geht das schief. Aus diesem Grund hat das Fahrradlabor der TU Delft 2016 einen revolutionären Lenkassistenten entwickelt. Das ist ein Elektromotor am Lenkrad, der bei Absturzgefahr die Steuerung übernimmt. Laut Projektleiter Schwab kann es einige Jahre dauern, bis die Fahrradhersteller das E-Bike mit Lenkassistent produzieren. Er glaubt auch, dass die Regierung die Sicherheit für Benutzer von Fahrrädern mit Hilfsmotor kurzfristig erhöhen kann, indem sie die Vorschriften kritisch betrachtet.

Video: E-Bike oder Pedelec? Wo ist der Unterschied? (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar