Die Alsbergwanderung in Tielt-Winge mit dem Vlooybergturm

Das Hageland ist eine Region in der belgischen Provinz Flämisch-Brabant. Die sanften Hügel eignen sich für schöne Spaziergänge. Die Alsbergwanderung ist eine davon. Diese 6,5 Kilometer lange Route wurde von Tourism Vlaams-Brabant geplant und beginnt in der Gemeinde Tielt-Winge. Sie folgt den Knotenpunkten des Hagelandse-Heuvel-Streckennetzes während des gesamten Prozesses. Unterwegs genießen Sie von den Feldern einen Panoramablick. Die Passage durch den Walenbos sorgt für die nötige Abwechslung. Die Attraktion, die buchstäblich über allem steht, ist der Vlooybergturm. Dieser Wachturm in Form einer Treppe ist von weitem zu sehen. Darüber hinaus können Sie ein beeindruckendes Panorama bewundern.

Die Alsbergwanderung beginnt in Optielt

Der Ausgangspunkt dieser Route liegt außerhalb des Zentrums von Tielt-Winge. Sie verlassen Huize Hageland, das sich im Weiler Optielt befindet. 2019 hat der Regionalverband für Landschaft Nord-Hageland (RLNH) seinen Sitz in Huize Hageland. Hier wohnten früher das Tourismusbüro und der Jugenddienst von Tielt-Winge. RLNH kooperiert unter anderem mit der Provinz und der flämischen Regierung im Bereich der nachhaltigen Natur- und Landschaftspflege. Das Lagerhaus neben Huize Hageland wurde in eine Brasserie umgewandelt. Es gibt einen kleinen Parkplatz. Wenn es voll ist, können Sie auch an der 500 m entfernten Sint-Martinus-Kirche beginnen. Neben Optielt wandern Sie auch durch den Weiler Alsberg, der den Namen dieser Route erklärt.

Das Hageland

Die Region verdankt ihren Namen dem dichten Unterholz, mit dem sie früher bewachsen war. Nach den großen Errungenschaften des Mittelalters war das Hageland das einzige bewaldete Gebiet im Herzogtum Brabant. Diese hügelige Region in Ostbrabant und ein kleiner Teil in Limburg kann als ein Viereck beschrieben werden, das zwischen den Flüssen Dyle, Demer und Gete liegt. Der Boden gilt allgemein als ziemlich unfruchtbar. Dennoch ist das Hageland die erste offiziell anerkannte Weinregion in Belgien.

Vlooybergturm, Attraktion in Tielt-Winge

Bald nach der Abreise erreichen Sie den Vlooyberg-Turm. Dieser Wachturm und die Touristenattraktion befinden sich auf einem der höchsten Zeugenhügel des Hagelandes, dem Vlooyberg. Mit 80 Metern gehört dieser Hügel zu den höchsten Lagen der Region. Der heutige Turm wurde 2013 gebaut, nachdem der vorherige, ein hölzerner Aussichtsturm, kaputt gegangen war. Die Konstruktion wiegt 13 Tonnen, ist 11,28 Meter hoch, 20 Meter lang und hat 55 Stufen. Der Koloss scheint mit der Schwerkraft zu rennen. Um das Ganze intakt zu halten, ruht der Turm auf einem soliden Betonsockel und 12 35 Meter lange Kabel sind im Fundament verankert. An klaren Tagen reicht der Blick bis zu den Kühltürmen des Kraftwerks Vilvoorde. Der Schacht der Zeche in Beringen, Limburg, ist auch bei klarem Wetter zu sehen.

Callboys

Der Vlooyberg-Turm wurde der Öffentlichkeit durch die Comic-Fernsehserie Callboys bekannt, die 2016 auf dem belgischen Sender Vier ausgestrahlt wurde. Die Serie handelt von vier jungen Männern, die zusammen eine männliche Begleitfirma leiten. Wenn Dinge erledigt werden mussten oder einer der Jungen Platz für sich selbst brauchte, waren die Vlooybertoren ein wiederkehrender Ort.

Vandalismus

In der Nacht vom Freitag, 29. Juni zum Samstag, 30. Juni 2018 wurde der Vlooybergturm von Vandalen zerstört. Heuballen mit Benzin wurden angezündet und die folgende Explosion beschädigte den Turm schwer. Einer der fünf Brandstifter erlitt im Vandalengebiet schwere Verbrennungen. Die Kosten für die Reparatur des Turms betrugen 100.000 Euro. Am 21. Dezember 2018 weihte der Bürgermeister gemeinsam mit den Kulturschiffen von Tielt-Winge den renovierten Vlooybergturm ein. Unterstützt wurden sie dabei von Jan Eelen und Rik Verheye, dem Regisseur und einer der Hauptfiguren in Callboys.

Der Walnusswald

Während dieser Wanderung steht auch ein Stück Wald auf dem Programm. Sie laufen durch den Walenbos. Mit seinen 500 Hektar ist dies eines der wichtigsten Naturschutzgebiete im Hageland. Dies war früher ein Sumpf- und Grünlandgebiet. Bis in die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts besaßen mehrere private Eigentümer das Gebiet. Im Jahr 2019 werden 350 Hektar von der Natur- und Forstbehörde verwaltet, zu der auch 320 Hektar des Walenbos gehören. Der Name des Waldes würde auf den sumpfigen Untergrund verweisen.

Details zur Route

Die Alsbergwanderung bietet einen weiten Blick über das Hageland. Dies bedeutet, dass an vielen Stellen auf offenem Gelände gewandert wird und daher ein starker Wind auftreten kann. Auf dem Vlooyberg-Turm kann es auch recht windig sein. Obwohl die Landschaft abschüssig ist, gibt es keine wirklich steilen Hänge im Weg. Im sumpfigen Walenbos kann es matschig werden. Die Hauptmerkmale der Route sind:
  • Entfernung: 6,5 Kilometer
  • Folgende Knoten: 206-204-203-202-201-244-24-25-26-206
  • Startort: ​​Die Anschlussstelle 206 befindet sich in Huize Hageland, Oudepastoriestraat 22, 3390 Tielt
  • Der alternative Startplatz ist die Sint-Martinus-Kirche an der Anschlussstelle 26 mit der Adresse Optielt 18, 3390 Tielt
  • Routenplaner Knoten

Karte mit den wichtigsten Orten

Legende
A.. Haus von Hageland
B. Sint Marinuskerk Optielt
C.. Vlooyberg-Turm
D. Walnusswald

Lassen Sie Ihren Kommentar