Südtirol, Italien: Sulden

Auf 1906 Metern über dem Meeresspiegel liegt im Stilfserjoch-Nationalpark (Stilfserjoch) die Stadt Sulden. Das Sulden-Tal (Sulden auf Italienisch) ist vom Ortler-Massiv und dem höchsten Berg, dem Ortler, umgeben. Sulden ist ein wunderschöner Wintersportort im Winter, aber Sie können auch im Sommer in den Bergen wandern. Verschiedene Seilbahnen bringen den Besucher zu diesen Wanderungen in die Berge. Da Sulden in Norditalien und in Südtirol liegt, ist die Amtssprache Deutsch. Italienisch wird aber auch von der Bevölkerung gesprochen, obwohl Deutsch ihre Präferenz hat.

Inhaltsverzeichnis


Lage von Sulden am Ortler

Sulden liegt in einem Tal auf 1906 Metern Höhe in der Provinz Bozen im Trentino Südtirol. Da das Tal von Bergen des Ortlermassivs umgeben ist, gibt es nur einen Eingang ins Tal. Sie erreichen das Tal über Travoi (die Straße von Prad am Stilfserjoch zum Stilfserjoch). Die Stadt Sulden liegt ganz am Ende des Tals. Aufgrund der hohen Lage des Tals ist Skifahren von November bis Mai möglich. Infolgedessen gibt es im Tal keine Campingplätze. In den angrenzenden Tälern gibt es mehrere Campingplätze. Das Suldental selbst hat mehr als genug Hotels, um sowohl im Sommer als auch im Winter zu übernachten. Es ist ein Wintersportort, aber auch im Sommer gibt es viel zu tun. Das Tal ist bekannt für den Bergsteiger Reinhold Messner. Messner hat das Yak von seinen Reisen in Asien mitgenommen und in den Sommermonaten in Sulden weiden lassen.
Quelle: Tobe Deprez, Wikimedia Commons (CC BY-SA-3.0)

Ortler-Massiv

Das Ortlergebirge ist das höchste Gebirge Südtirols und der Lombardei. Ein Teil dieses Massivs liegt im Norden sogar in der Schweizer Region Graubünden. Der südliche Teil des Massivs erstreckt sich bis Meran (Merano) und im Westen bis Val die Sole. Der Stilfserjoch und der Gavia passen in das Ortlermassiv und werden im Giro d'Italia häufig bei Bergetappen bestiegen.

Ortler

Der Ortler ist der höchste des gesamten Massivs. Mit 3905 Metern ragt er über den anderen Gipfeln des Gebirges heraus. Bevor Südtirol zu Italien gehörte, war der Ortler sogar der höchste Berg Österreichs. Die anderen hohen Berge des Massivs liegen vor allem im Süden und Westen des Berges. Die Täler Sulden und Travoi liegen an der Nordseite des Berges. Die Nordwestseite des Berges ist mit einem großen Gletscher bedeckt, dem Oberen Ortler Ferner (Vedretta Alta). Der Gipfel des Berges wird im Sommer von Bergsteigern stark bestiegen. Der Ortler wird am häufigsten von der 3029 Meter hohen Payerhütte aus bestiegen. Sie können den Ortler auch über die Hintergrathütte besteigen. 1804 wurde der Berg erstmals von Josef Pichler bestiegen.

Seilbahnen in Sulden

In Sulden gibt es drei Seilbahnen, die in die Berge fahren:
  1. Seilbahn Sulden
  2. Sessellift Langenstein (Seggiovia Orso)
  3. Sessellift Kanzel (Seggiovia Pulpito)

Seilbahn Sulden

Diese große Seilbahn ist die größte Luftseilbahn der Welt (2003) und befindet sich im hinteren Teil des Tals. Sie besteht aus vier großen Kabinen, die 110 Personen pro Kabine aufnehmen können. Somit können insgesamt 440 Personen auf einmal per Kabel auf- oder abtransportiert werden. Diese Seilbahn geht in zwei Teile auf. Die Zwischenstation ist 2172 Meter entfernt, wo Sie aussteigen können. Der zweite Teil der Seilbahn bringt Sie auf eine Höhe von 2581 Metern. Für diejenigen, die keine Lust auf die Seilbahn haben, ist es auch möglich, die Straße unter der Seilbahn hochzufahren.

Sessellift Langenstein

Der Sessellift Langenstein befindet sich auf der rechten Talseite in Sulden und ist ein Sessellift. Dieser Sessellift bringt Sie auf eine Höhe von 2330 Metern.

Szelellbahn Kanzel

Der Sessellift Kanzel befindet sich auf der linken Seite des Ortes Sulden. Dieser Sessellift bringt Sie auf eine Höhe von 2348 Metern.

Preise und Öffnungszeiten 2018

SeilbahnÖffnungszeiten
Seilbahn SuldenVom 27-06-2018 um 8.30 Uhr, 12.45 Uhr, 14.00 Uhr und 17.00 Uhr Eine Fahrt am Samstag um 7 Uhr morgens.
Szelellbahn KanzelVom 16-06-2018 von 8.30 bis 12.20 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr
Vom 14-07-2018 bis 26-08-2018 bis 17.50 Uhr
Seesellbahn LangensteinVom 16-06-2018 von 8.30 bis 12.20 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr
Vom 14-07-2018 bis 26-08-2018 bis 17.50 Uhr
SeilbahnArt des TicketsErwachsenen- / GästekartenpreisPreis KindPreis Junior / Senior
Seilbahn SuldenBerg- oder MittelstationЂ 11,00 / Ђ 10.00Ђ 5,50Ђ 10,00
Berg- und MittelstationЂ 13,50 / Ђ 12,00Ђ 6,50Ђ 12,00
Berg- oder TalgipfelЂ 15,00 / Ђ 14,00Ђ 7,50Ђ 14,00
Berg- und TalgipfelЂ 19,50 / Ђ 18,00Ђ 9,50Ђ 18,00
Langenstein und KanzelBergsteigenЂ 11,50 / Ђ 10,50Ђ 6,00Ђ 10,50
Off-Peak-ReiseЂ 11,00 / Ђ 10,00Ђ 5,50Ђ 10,00
Berg und Off-PeakЂ 15,00 / Ђ 14,00Ђ 8,00Ђ14,00
Kombi-Seilbahn Sulden und LangensteinBerg und Tal. Einer rauf und einer runterЂ 16,50 / Ђ 15,50Ђ 9,00Ђ15,50

Altersgrenze für Tickets
  • Senior: Ab 60 Jahren
  • Junior: 15 bis 17 Jahre
  • Kinder: 6 bis 14 Jahre
  • Kinder unter 6 Jahren sind frei

Berghütten und die Spaziergänge dort

Restaurants finden Sie in allen drei Seilbahnen. Es gibt auch ein Restaurant an der Mittelstation der Seilbahn Sulden. Von diesen drei Seilbahnen aus haben Wanderer viele Wandermöglichkeiten zu anderen Berghütten. Ein Spaziergang ist einfacher als der andere. Der Schwierigkeitsgrad der Wanderungen ist auf den Wanderkarten des Gebiets farblich angegeben. Blau ist ein leichter Weg und Rot ein harter Weg. Spaziergänge mit einer rot gepunkteten Linie verlaufen noch langsamer und sind an einigen Stellen mit Stahlseilen versehen, um zusätzliche Sicherheit für den Wanderer zu gewährleisten. Darüber hinaus hat jede Wanderung und jede Route eine eigene Nummer, die auf Schildern, Bäumen oder Steinen während der Route deutlich sichtbar ist.
Quelle: Gawain78, Wikimedia Commons (CC BY-SA-3.0)
Hintergrath Hütte
Die Hintergrathütte liegt auf 2661 m Höhe und ist über den Sessellift Langenstein und die Zwischenstation der Seilbahn Sulden zu erreichen. In dieser Hütte kann man übernachten, um am nächsten Morgen den Ortler zu besteigen. Insgesamt bietet die Hintergrathütte Platz für 70 Personen, die übernachten möchten. Außerdem kann man dort natürlich auch essen und trinken.
Aus Langenstein
Am Ende der Seilbahn biegen Sie links ab und folgen der Route 9. Die Wanderung ist 2900 Meter lang und 331 Meter hoch. Mit einer Geschwindigkeit von 3 Kilometern pro Stunde benötigen Sie ungefähr 57 Minuten. Der Weg ist auf den Karten als blauer Weg markiert, was darauf hinweist, dass es ein relativ einfacher Weg ist, der von kleinen Kindern unternommen werden kann.
Von der Talstation der Seilbahn Sulden
Die Route 2 zur Hintergrathütte beginnt am Fuß der Seilbahn Sulden. Die gesamte Wanderung ist 4649 Meter lang und eine Höhe von 769 Metern ist überbrückt. Zwischendurch gibt es einen kleinen Sturz im Schritt von 29 Metern. Die Zeit für diesen Spaziergang beträgt 140 Minuten. Beachten Sie, dass dies ein Hinweis ist, die tatsächliche Zeit kann länger oder kürzer sein. Dies ist eine rote Wanderung und wird daher als schwierige Wanderung bezeichnet. Um es Ihnen leichter zu machen, können Sie auch wählen, nicht vom Tal zur Hütte zu laufen, sondern von der Zwischenstation der Seilbahn Sulden. Infolgedessen müssen "nur" 489 Höhenmeter überbrückt werden.
Quelle: Gawain78, Wikimedia Commons (CC BY-SA-3.0)
Düsseldorfer Hütte
Die Düsseldorfer Hütte liegt auf 2.721 Metern Höhe. Diese Berghütte ist über den Sessellift Kanzel und von Sulden aus erreichbar. Von dieser Berghütte aus können verschiedene Wanderungen unternommen werden. Eine dieser Wanderungen führt zur Tschengelser Hochwand auf 3370 Metern. Es ist auch möglich, in der Düsseldorfer Hütte zu übernachten und etwas zu essen oder etwas zu trinken. Diese Kabine wird im Juni 2018 wieder geöffnet. Das hängt vom Wetter ab.
Aus Sulden
Vom Dorf aus nehmen Sie die Route 5. Am Haus Alpenfriede beginnt der ca. 150-minütige Spaziergang. In dieser Zeit werden ca. 815 Höhenmeter überbrückt. Während eines großen Teils der Wanderung wandern Sie entlang eines Gebirgsflusses und über Bergwiesen. Dies ist ein roter Weg und es ist daher wieder ein harter Weg.
Vom Sessellift Kanzel
Oben auf dem Sessellift biegen Sie links in die Route 12 ein (Rundweg). Wenn Sie auf der Route 5 ankommen, biegen Sie von der Straße ab, um zur Düsseldorfer Hütte zu gelangen. Insgesamt 373 Höhenmeter sind in ca. 90 Minuten bestiegen. Der Teil über Route 12 ist eine blaue Wanderung. Die weitere Route 5 ist eine rote Wanderung, aber gut für Kinder geeignet.
Quelle: Gawain78, Wikimedia Commons (CC BY-SA-3.0)
Tabaretta-Hütte
Die Tabaretta-Hütte befindet sich auf der rechten Seite des Sulden-Tals auf 2556 Metern Höhe und ist über den Sessellift Langenstein und natürlich von Sulden aus zu erreichen. Auch in dieser Hütte besteht die Möglichkeit, die Nacht zu verbringen und etwas zu essen oder zu trinken. Darüber hinaus ist die Tabaretta-Hütte die einzige Zwischenstation zur Payer-Hütte. Sie können den Tabarettak Lettersteig auch von der Tabaretta Hütte aus erreichen. Dazu muss man sich einen Helm sichern und tragen, der in der Hütte gemietet werden kann.
Aus Sulden
Kurz vor dem Dorf Sulden befindet sich ein kleiner Weiler namens Sint Gertraud. In diesem Weiler beginnt die Route 8 bei der Kirche bis zur Tabaretta-Hütte. Die Gesamtlänge der Wanderung beträgt 4400 Meter und es werden 712 Meter bestiegen. Route 8 ist ein roter Weg bis zur Kreuzung 8a. Danach wird es ein blauer Spaziergang. Aus Erfahrung wird er nur dann von den vielen Kehren und der steilen Straße, die noch begangen werden muss, geplagt. Die Route 8 dauert ungefähr 150 Minuten, um die Kabine zu erreichen. Es ist auch möglich, nicht die Route 8 von der Kirche zu nehmen, sondern die Route 4 (im Uhrzeigersinn). Dies ist eine blaue Route. Diese Route ist einfacher und kann in ca. 120 Minuten erreicht werden.
Vom Sessellift Langenstein
Am oberen Ende des Aufzugs angekommen, biegen Sie rechts auf die Route 4a ab. Dies endet schließlich auf der Route 4, die zur Tabaretta-Hütte führt. In ca. 90 Minuten können Sie von 2230 Metern bis 2556 Metern laufen. Dies ist die einfachste Option. Das Ende ist dasselbe. Route 4, 4a und 8 enden an derselben Stelle, danach müssen noch die Haarnadelkurven genommen werden.
Quelle: Edward Theodore Compton 1849 1921, Wikimedia Commons (gemeinfrei)
Zahlerhäuschen
Die Payerhütte liegt auf einer Höhe von 3029 Metern. Von den Berghütten in Sulden ist dies die höchste Hütte und dem Ortler am nächsten. Wenn Sie oben auf der Hütte ankommen, haben Sie auch einen schönen Blick auf die Umgebung. Das Sulden-Tal auf der einen Seite und der Stilfserjoch auf der anderen Seite, mit dem Dorf Travoi im Tal darunter. Deshalb wird diese Hütte vor allem von Bergsteigern auf dem Weg zum Ortler genutzt. Sie können auch wieder in dieser Hütte übernachten. Aber nur etwas zu essen oder zu trinken ist möglich. Von Sulden aus ist diese Hütte nur über die Tabaretta-Hütte zu erreichen. Auf der anderen Seite des Berges erreichen Sie die Payerhütte auch über Travoi und das Erholungsgebiet Drei Brunnen.
Von der Tabaretta Hütte
Die Route 4 führt von der Tabaretta-Hütte zur Payer-Hütte. Dies ist der einzige Weg, auf dem Sie nicht gesichert werden müssen. Es ist jedoch ein roter Weg mit einem großen Teil der rot gepunkteten Linie. Bis zur Bärenkopfscharte ist es ein "normaler" roter Weg, nach dem der Weg über schmale Wege mit Stahlseilen steil ansteigt und daher eine rot gepunktete Linie wird. Dieser Weg ist für sehr erfahrene Wanderer einfach zu begehen. Sie erreichen die Payerhütte in ca. 90 Gehminuten von der Tabaretta-Hütte. Insgesamt 484 Meter werden dann über eine Länge von 2728 Metern bestiegen.
Aus Travoi
Neben dem Hotel Tannenheim beginnt in Travoi die Route 19. Diese beginnt auf 1532 Metern und führt auf 3029 Metern zur Payerhütte. Über zwei verlassene Berghütten geht es steil zur Payerhütte. Dieser Spaziergang dauert zwischen 210 und 270 Minuten. Dies ist daher ein sehr schwieriger Weg. Dies ist hauptsächlich auf den Höhenunterschied zurückzuführen, den man überwinden muss.
Vom Drei Brunnen
Von Travoi liegt Drei Brunnen viel näher am Stilfserjoch. Die Stelviopas beginnen eigentlich am Drei Brunnen (1592 Meter hoch). An diesem Naherholungsgebiet beginnt die Route 18. Über die Borletti-Hütte (2188 m ü.M.) gelangen Sie in ca. 210 Minuten zur Payerhütte. Dies ist auch eine harte rote Wanderung.

Lassen Sie Ihren Kommentar